mut - modernes uni tanztheater
mut - modernes uni tanztheater

Produktion 2013

Produktion 2012

Produktion 2011

 

 

„Das Alice Projekt“  

Premiere: Montag, 14.Mai 2018, 20.00 Uhr
Theater an der Universität Regensburg

Weitere Vorstellungen / Theater an der Universität Regensburg
Dienstag, 15.Mai 2018
Mittwoch, 16.Mai 2018
Donnerstag 17.Mai 2018
jeweils um 20.00 Uhr

Eintritt: 5,-- / 9,-- Euro

 

Vorverkauf:

telefonisch unter 0941 - 5 22 33
oder
e-mail tanz-forum@t-online.de
oder
Uni Mensa, ab Mittwoch 09.05.2018

 

 

Die neue Produktion von mut - modernes uni tanztheater ist nur in sofern eine Reminiszenz an das bekannte Stück „Alice im Wunderland", als dass sich eine junge Frau plötzlich und unerwartet in einer anderen Welt wiederfindet.


Eine Studentin mit Namen Alice gerät in den Bannkreis eines seltsamen Fahrstuhls, der eigentlich ganz gewöhnlich scheint und doch anders ist. Kaum hat sie das Innere betreten - oder wurde hingezogen? - geht die Fahrt abwärts. Der Fahrstuhl gerät zur Transformations-Zone, der Alice in eine andere Welt bringt.


Eine sehr restriktive, diktatorische Welt, beherrscht von seltsamen "Über-Wesen", die ähnlich wie die grauen Männer in Momo, alles und jeden im Blick haben und überwachen.
Ebenso sind dort Zeitabläufe nach unserer Vorstellung nicht konstant. „Wir haben schon länger auf dich gewartet. Länger nach unserer Zeit, die jedoch anders als eure verläuft, weil unsere Welt anderen Gesetzen unterliegt. Doch wenn auch unsere Zeit langsamer als eure vergeht, scheint es uns nicht so".


Bewegt die Zeit sich wirklich nur in eine Richtung oder gibt es einen weiteren Zeitenstrom der sich genau entgegengesetzt bewegt?
Vielleicht ist es die Gegenwart in der sie sich treffen. (Wenn die Vergangenheit in die Zukunft rast und die Zukunft in die Vergangenheit, so ist es die Gegenwart in der sie sich begegnen.)


Sie trifft dort ihr Spiegel-Ich und beide merken, dass sie ohne die andere nicht sich selbst sind, erst mit der anderen Hälfte vollkommen werden. Alleine fühlen sie sich so, als würde etwas fehlen. Treffen beide Persönlichkeiten aufeinander, spüren sie die starke Bindung zwischen ihnen. Keine romantische Liebe, sondern eher ein Gefühl von Einheit und Seelenverwandtschaft.

 

Die Vorstellung von vielen Welten ist schon sehr alt und hat die Menschen immer wieder bewegt. Und auch die Idee von unseren vielen Doppelgängern, die irgendwo in fernsten Weiten oder ganz nah bei uns existieren sollen, zu denen entweder gar keine oder eine enge quantenphysikalische Verbindung bestehen soll.

 

Tatsächlich glauben heute immer mehr Physiker, dass es nicht nur ein All, sondern viele Universen gibt, und dass all diese Universen eine unüberschaubare Vielfalt fremder Weltenbilden, vergleichbar mit einem grenzenlosen Meer mit unzähligen bewohnten und unbewohnten Inseln.
Und manche vermuten, tiefgehende innere Verbindungen und Beziehungen zwischen diesen Welten - ein Bezugsgeflecht von dem Erde und Menschen ein Teil sind.

 

 

Ansprechpartnerin:
Elisabeth Herrmann

Tel. 0941/ 5 22 33   
Mobil  0151 1686 05 91

tanz-forum@t-online.de
www.mut-regensburg.de

 

____________________________________________________________________________________________________

 

mut - modernes uni tanztheater

zeigte  am 14. April 2018, 20.00 Uhr, bei

 

HIER = JETZT 2018

Plattform für zeitgenössischen Tanz
München, Schwere Reiter

 

 Auszüge seiner neuesten Produktion "Das Alice Projekt"

 

mehr ...

 

____________________________________________________________________________________________________

 

 

Ausschnitte aus mut Produktionen der letzten Jahre

 

mut - modernes uni tanztheater

Unsere Tanztheatergruppe wird gefördert von:

 


Wollen auch Sie unser Fördermitglied werden? Wenn ja, wenden Sie sich bitte an uns.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanz Forum Regensburg